Forschungsreise Weltmusik

Ein Schuljahr lang laden die Tontalente 18 Kinder der Schule an der Wakenitz zu einer „musikalischen Forschungsreise“ ein, auf der sie „Fremdes“ erforschen werden.

Die Teilnehmenden lernen zugewanderte Lübecker MusikerInnen kennen, lassen sich von ihrer Musik berühren, werden neugierig auf die Menschen und Geschichten hinter der Musik und entwickeln ihre Forschungsfragen. Dabei sind die Themen nicht vorgegeben, sondern entstehen durch die Fragen der Kinder im Projektprozess.

Gefördert durch:

Mehr über die Forschungsreise Weltmusik

Neben den MusikerInnen, die zum Beispiel aus dem Senegal, aus Kolumbien oder Afghanistan stammen, werden sie begleitet von einem Team, das ihnen über Klippen hinweg hilft, bei ihrer Forschungsarbeit zur Seite steht und neue Erkenntnisse in Zusammenhänge einordnet.

Zwischenstopp Öffentlichkeit: Pro Schulhalbjahr organisieren wir einen dreistündigen Workshop für interessierte LübeckerInnen. Die Kinder führen ein Interview mit MusikerInnen und stellen Projektergebnisse vor.

Geleitet wird das Projekt von Sigrid Hartong und Tim Scheel, unterstützt werden sie vom FSJler/der FSJlerin.

Die MusikerInnen:

  • Ziad Askar, Tunesien, Breakdancer
  • Gabriel Bento dos Santos, Brasilien, Capoeira
  • José Carlos Cordoba, Kolumbien, Perkussionist
  • Dramane Daho, Burkina Faso, Koraspieler
  • Rami Faisal, Irak, Geiger
  • Bacar Gadji, Senegal, Percussionist
  • Süleyman, Irak, Oudspieler
  • Murat Tosun, Türkei, Saz

Forschungsreise Weltmusik

Ein Schuljahr lang laden die Tontalente 18 Kinder der Schule an der Wakenitz zu einer „musikalischen Forschungsreise“ ein, auf der sie „Fremdes“ erforschen werden.

Die Teilnehmenden lernen zugewanderte Lübecker MusikerInnen kennen, lassen sich von ihrer Musik berühren, werden neugierig auf die Menschen und Geschichten hinter der Musik und entwickeln ihre Forschungsfragen. Dabei sind die Themen nicht vorgegeben, sondern entstehen durch die Fragen der Kinder im Projektprozess.

Mehr über die Forschungsreise Weltmusik

Neben den MusikerInnen, die zum Beispiel aus dem Senegal, aus Kolumbien oder Afghanistan stammen, werden sie begleitet von einem Team, das ihnen über Klippen hinweg hilft, bei ihrer Forschungsarbeit zur Seite steht und neue Erkenntnisse in Zusammenhänge einordnet.

Zwischenstopp Öffentlichkeit: Pro Schulhalbjahr organisieren wir einen dreistündigen Workshop für interessierte LübeckerInnen. Die Kinder führen ein Interview mit MusikerInnen und stellen Projektergebnisse vor.

Geleitet wird das Projekt von Sigrid Hartong und Tim Scheel, unterstützt werden sie vom FSJler/der FSJlerin.

Die MusikerInnen:

  • Ziad Askar, Tunesien, Breakdancer
  • Gabriel Bento dos Santos, Brasilien, Capoeira
  • José Carlos Cordoba, Kolumbien, Perkussionist
  • Dramane Daho, Burkina Faso, Koraspieler
  • Rami Faisal, Irak, Geiger
  • Bacar Gadji, Senegal, Percussionist
  • Süleyman, Irak, Oudspieler
  • Murat Tosun, Türkei, Saz
Gefördert durch: